2013

SN   08.05.13   Beifahrer lebensgefährlich verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Vehlen und Ahnsen  hat Polizei und Rettungskräfte heute Mittag in Atem gehalten. Gegen 12.30 Uhr soll ein 19-Jähriger mit seinem Fahrzeug der Marke BMW in einer Kurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit der Beifahrerseite, auf der ein ebenfalls 19 Jahre alter Mann saß, gegen einen Baum geprallt sein.

Obernkirchen/ Eilsen. Der Beifahrer erlitt nach Angaben der Polizei Bückeburg schwere Kopfverletzungen schwebt nun in Lebensgefahr. Er wurde mit einem Hubschrauber in die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) geflogen. Der Fahrer kam glücklicher Weise mit leichten Verletzungen davon, er soll am Unfallort sogar noch ansprechbar gewesen sein.  Um sicher zu stellen, dass bei dem Fahrer keine schwereren Verletzungen vorliegen, wurde er zur Kontrolle in das Kreiskrankenhaus Stadthagen gebracht. Die Polizei vermutete zunächst, dass überhöhte Geschwindigkeit zu dem Unfall geführt habe. Es gebe jedoch auch wage Hinweise darauf, dass ein heller oder weißer Lastwagen in den schweren Verkehrsunfall verwickelt sein könnte. Hierzu konnte die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt aber noch keine genaueren Angaben machen, da die Ermittlungen noch andauern, wie Polizeikommissar Matthias Auer mitteilte. tbh

sz100513 VUK Ahnser Str

Copyright: Schaumburger Zeitung

SN   08.01.13  Lastwagen touchiert Straßenbaum

24 Jahre alter Fahrer wird verletzt / L 451 nach Unfall bis zum Nachmittag gesperrt

Ahnsen/Vehlen (fh, thm). Bei einem Unfall ist der Fahrer eines Lastwagen gestern Morgen verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 9.45 Uhr auf der Landesstraße 451, die von Ahnsen nach Vehlen führt. Nach Mitteilung der Polizei Bückeburg war der 24 Jahre alte Fahrer aus Bad Münder mit seinem Sattelzug von Vehlen kommend auf der L 451 in Richtung Ahnsen unterwegs. In Höhe der Gemarkungsgrenze von Ahnsen und Vehlen geriet das Fahrzeug auf freier Strecke ins Schleudern. Die Fahrbahn war, so die Polizei, nicht glatt, der Lastwagen nicht zu schnell. Erst prallte das Führerhaus, anschließend der Auflieger gegen einen Baum. Die Fahrerkabine wurde demoliert. Der Fahrer wurde leicht verletzt und im Krankenhaus ambulant behandelt. Die Landesstraße 451 war bis zum Nachmittag voll gesperrt. Der Schaden beträgt 50000 Euro.